Der Versuch den Weltfrieden von außen zu schaffen birgt die Gefahr im Totalitarismus zu enden. „Der Friede beginnt im eigenen Haus” (Karl Japsers) ist ein bereits realistischerer Anspruch für den zu mühen sich lohnt, der aber immer noch sehr schwer zu verwirklichen ist. Tatsächlich können Frieden und Freiheit nur von innen her kommen und so fängt der Frieden bei einem selbst an. Hier wandelte sich „Staub zu Licht”.

Wenn der einzelne Mensch eine innere Heilung erfährt, verändert das die Welt. So steht dieses Projekt auch gesellschaftlich
für Umkehr, Frieden und Freiheit. Es soll einer Heilung im kollektiven Bewusstsein (Schatten) dienen und die Energie frei setzen für eine positive Zukunftsgestaltung. Diese ins Leben gefundene Vision ist eine Antwort auf den Nihilismus in der westlichen Kultur.


Eine Sprache in Metaphern

Der Garten der Freiheit in Bensheim ist über die Herz Jesu Kapelle bei Fulda mit der heiligen Stadt Jerusalem verbunden. Die drei Orte, die dem Frieden gewidmet sind, bilden den hebräischen Buchstaben Vav. Die Distanz zwischen dem Garten der Freiheit und der Kapelle bei Fulda beträgt sehr genau 80 alte römische Meilen. Die Distanz zwischen der Kapelle und der Westmauer in der Altstadt von Jerusalem beträgt recht genau 25 x 80 römische Meilen.
Drei Friedenszeichen bilden das Jerusalem Friedensmal - Vav



Der Garten der Freiheit
in Bensheim

Garten der Freiheit in Bensheim

Vorne am Weg ist der Grenzstein zu sehen. Im Hintergrund sieht man das Friedensmal mit dem Baum des Lebens, der einen Teufelskreis durchbricht. Die Symbolik zeigt, wie der Mensch sich aus seinen Verstrickungen befreien kann und wie damit auch eine Gesellschaft frei für den Frieden wird.

Vom Friedensmal aus kann man in die Rheinebene auf das ehemalige "Jerusalem am Rhein" mit der Stadt Worms blicken. Dort war die Geburtsstätte des aschkenasischen Judentums. Der Garten der Freiheit wurde am 27. September 2015 mit einem Begegnungsfest im Rahmen der Feierlichkeiten zu "50 Jahre Beziehungen zwischen Israel und Deutschland" eingeweiht.

Befreien kann dieser Ort dazu, dass der Mensch heute aufrecht und mit Mut für die Freiheit in unserer Gesellschaft einstehen mag. Das wäre aus der Vergangenheit zu lernen.



Die Herz Jesu Kapelle in Fulda

Herz Jesu Kapelle in Fulda

Von Fulda aus wurden weite Gebiete Deutschlands unter der Verantwortung des Bonifatius im Auftrag der katholischen Kirche (auch teilweise zwangsweise) christianisiert. Fulda wurde damit zur wesentlichsten Geburtsstätte des Christentums in Deutschland. Die Botschaft der Herz Jesu Kapelle (Herz Jesu Mystik) in Fulda in Verbindung zu Jerusalem ist diese: Jesus war Jude!  Es sei ein Zeichen der Versöhnung.



Eine Rose des Schalom für Jerusalem

Eine Rose des Schalom für Jerusalem

Im Garten der Freiheit befindet sich die Rose des Shalom im Zentrum vom Baum des Lebens, der mit seinen "Wurzeln" Richtung Jerusalem weist. Die Einweihung der Rose des Schalom fand am 17. Mai 2012 (Christi Himmelfahrt) statt.

Schalom ist mehr als Frieden. Schalom bedeutet Heil, Fülle und Wohlsein. Die Rose des Schalom war im Jahr 2013 erstmals auf der Titelseite der Jerusalem Post der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Sie soll zeigen, dass jenes was aus dem dunklen Kapitel jüngerer deutscher Vergangenheit wirklich zu lernen war Schalom in die Welt bringen würde.

Der
Wendepunkt in der Mitte der "Rose" mit der Inschrift "Chai" (Leben) wurde am 14. Mai 2017 von einem orthodoxen Rabbiner gesetzt.



Die Westmauer in der Altstadt von Jerusalem


Eigentlich gibt es nur ein Ziel des Projekts: Frieden und Schalom. Damit ist der umfassende Frieden gemeint, der in der eigenen Seele verankert ist. Frieden wird als eine Haltung verstanden, die von innen nach außen wirkt. Dafür steht die Rose des Schalom in der Mitte des Gartens der Freiheit. Dieser umfassende Friede lässt niemanden außen vor. Alle Menschen haben ihren Schmerz und ihre Freude. Jeder kann diesen Ort besuchen und Schalom als Frieden im eigenen Herzen finden. Dieser Ort hat somit etwas vom himmlischen Jerusalem. Damit ist es auch nicht ein "Denkmal für die Juden" oder ein "Denkmal für die Deutschen", sondern ein Schalom für den Menschen.

Neben den guten Worten für den Verstand möchte ich auch mit einem Musikstück spürbar machen, um was es hier geht: Rückkehr meiner Seele  (von Shlomo Carlebach, geboren im Jahr 1925 in Berlin).


Weiterführender Link:  Garten der Freiheit



      Impressum & DS-GVO      English Website
  © 2018 | Text und Bild | Friedensmal Wendepunkt