Das Friedensmal im Garten der Versöhnung (heute: Jerusalem Friedensmal) ist ein Aufruf zu wirklicher 
innerer Umkehr, die gelebt wird - jetzt, in diesem so kurzen und kostbaren Leben. Das bedeutet 
Ehrlichkeit, Demut, Hoffnung, Liebe - Heilung, wo heute Krankheit ist. So läßt sich der erste Artikel 
des deutschen Grundgesetzes verstehen: Die Würde des Menschen ist unantastbar. 

Für Infos zum Bild anklicken:   Innere Wiese    Dunkler Ring    Weißer Ring    Denkmalplatz    Besucher
Das Friedensmal  ist eine Perspektive für das Leben. Es spricht von der Liebe, die uns befähigt einen
Teufelskreis zu durchbrechen, die uns die Kraft gibt, einen Wendepunkt zu leben und auf Verachtung nicht
mit Hass zu antworten. Das innerste Element im Friedensmal, die innere grüne Wiese, zeigt den Baum
des Lebens (Genesis). Das ganze Symbol ruft auf zu Aufbruch und innerer Versöhntheit.  --> mehr
(Bitte klicken Sie für eine Erklärung des Symbols die einzelnen Elemente im Bild an)



Multimedia-Tour zur Hauptseite
Jahn & Ernst Verlag

Wendepunkt” zeigt einen neuen Zugang zur Holocaust-Thematik, der die Menschen wieder erreichen könnte. „Versöhnen statt verletzen”, „Demut und Liebe statt erdrückt werden und Ausweglosigkeit” sind Kernaussagen. Das Buch entstand während der Mahnmal-Debatte im Jahre 1998. Hier finden Sie die Anfänge des Projektes vom Friedensmal.  -->  mehr




"Die Hauptsumme aller Unterweisung aber ist die Liebe
 aus reinem Herzen und aus gutem Gewissen und aus 
 ungeheucheltem Glauben."  (Paulus)


Zu den Grundlagen             Zum Garten der Freiheit (Ergebnis)